Zum Inhalt springen
Startseite » Bestleistungen beim Ostsee-Pokal in Rostock

Bestleistungen beim Ostsee-Pokal in Rostock

Am 19.09.2020 machten wir uns mit 13 Athleten auf den Weg zum Ostseepokal nach Rostock. Der Tag hielt für Trainer und Athleten besondere Herausforderungen parat. Wegen der Corona-Pandemie durften sich maximal 500 Personen gleichzeitig im Stadion aufhalten. Dies führte zum Einen dazu, dass der Wettkampf der U10 am Vormittag und jener der U12/U14 am Nachmittag stattfand; zum Anderen waren Zuschauer und somit auch Eltern nicht zugelassen. Die Kinder wurden daher durch die Trainer am Eingang abgeholt und absolvierten zu einem Großteil zum ersten Mal einen Wettkampf ohne elterliche Unterstützung. Unter diesen Voraussetzungen haben unsere Athleten einen tollen Wettkampf abgeliefert, alle sind mit Urkunden und neuen Bestleistungen aus Rostock abgereist.
Unsere jüngste Starterin Ida (W8) zeigte mit 3,09m im Weitsprung und 8,92s im 50m-Sprint tolle Leistungen in ihrem allerersten Wettkampf und erkämpfte sich damit den 5. bzw. 6. Platz. Die ein Jahr ältere Emma erreichte mit 30,50m im Ballwurf den dritten Platz; sie erhielt dafür die Bronzemedaille. Ihre 3,73m im Weitsprung bedeuteten eine neue persönliche Bestleistung und reichten für den 8. Platz.
In der Altersklasse M9 starteten Finley und Theo. Finley rannte die 50m in 8,02s und sprang 3,94m weit. Beide Leistungen waren neue persönliche Bestleistungen und brachten Finley jeweils die Bronzemedaille ein. Diese verpasste Theo über 800m, welche er in 2:58,69 min auf dem vierten Rang beendete. Diese Leistung und 31,50m und damit Platz 8 im Ballwurf bedeuteten jeweils neue persönliche Bestleistungen für ihn.
Nun ging es für die Sportler der U10 nach Hause und nach einem fliegenden Wechsel begrüßten die Trainer die Athlet(inn)en der U12 und U14. Marlene und Jeppe waren in der Altersklasse 10 unsere einzigen Starter. Marlene erzielte über 50m eine neue persönliche Bestleistung in schnellen 8,39s und kam im Ballwurf bis auf einen Meter an ihre persönliche Bestleistung heran, dies wurde mit dem 6. Platz belohnt. Jeppe verpasste auf Platz 9 ganz knapp den Endkampf im Weitsprung, belohnte sich aber dank seines Endspurtes über 800m mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 3:03,53 min.
Unsere Starter der AK 11 sammelten zahlreiche Bestleistungen. So erzielte Eric drei neue persönliche Bestleistungen. Er lief die 50m in 7,89s, sprang 4,11m weit und warf den Ball auf 43m. Mit diesem tollen Wurf landete er am Ende auf Rang 5 der Ballwurfkonkurrenz. Tim erzielte ebenfalls drei neue persönliche Bestleistungen. Über 50m erreichte er 7,92s, im Weitsprung 4,10m und über 800m lief er nach 2:49,33 min auf Rang 7 ins Ziel. Lasse erlief sich über 800m in 2:47,12 min Platz 6, dies war auch für ihn eine neue persönliche Bestleistung.
Gemeinsam mit Jeppe traten Tim, Lasse und Eric in der 4x50m-Staffel an. Hier zeigte sich, dass das intensive Training der vergangenen Wochen erfolgreich war. Alle Wechsel klappten super, die Jungs gaben alles und wurden am Ende mit der Silbermedaille belohnt. Dabei lagen sie am Ende nur 12 Hundertstel Sekunden hinter dem Team des 1. LAV Rostock.
Ein ganz starkes Rennen. In der U14 traten mit Fanni, Flavia, Lotta und Maya unsere erfahrensten Sportler an. Fanni und Flavia liefen erstmals 75m und erzielten mit 11,55s bzw. 11,60s ihre erste Bestleistung auf dieser Strecke. Alle vier traten in der 4x75m-Staffel an, konnten ihre guten Trainingsleistungen aber leider nicht vollständig abrufen; sie belegten am Ende des Rennens Platz vier.
Die Trainer waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge insgesamt sehr zufrieden und danken besonders dem KLV Rostock sowie allen Kampfrichtern und Helfern, dass dieser Wettkampf stattfinden konnte.

von Katrin Schmallowsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.